ECS 3-63/ECS 3-80

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

Schnittstelle: RS485

  • Die Leistungsmessgeräte ECS 3-63 und ECS 3-80 sind vorwiegend für den Einsatz in Niederspannungsverteilungsanlagen konzipiert und für die Messung und Berechnung von elektrischen Größen wie Spannung, Strom, Leistung, Arbeit, Oberschwingungen usw. vorgesehen.
  • Die Janitza-Geräte werden fest in Schaltschränke oder Installationskleinverteiler eingebaut.
  • Wenn die Kabel nicht korrekt im Stecker befestigt wurden, dann besteht bei einer zu langen Abisolierung die Gefahr von Kurzschlüssen auf der Leiterplatte. Achten Sie auf eine korrekte Verdrahtung.
  • Die Spannungsmesseingänge sind für die Messung in Niederspannungsnetzen ausgelegt, in denen Nennspannungen bis 300 V gegen Erde und Stoßspannungen der Überspannungskategorie III vorkommen können.
  • Der ECS 3-63 und der ECS 3-80 beziehen ihre Versorgungsspannung aus der Messspannung.

ECS 3-63

Terminieren Sie eine lange Signalleitung mit einem 120-Ohm-Abschlusswiderstand auf der Seite des Energiezählers. Installieren Sie dazu den Widerstand zwischen die Anschlussklemmen 5 und 6.
Es werden nur Installationen mit einem Tarif (Tarif 1) unterstützt.

 Illustration Janitza EMR 570 x 290-01

Klemme Suntrol eManager 6 5 7
Klemme Energiezähler 6 5 7

Konfiguration

    1. Schließen Sie ggf. weitere Geräte an.
    2. Sichern Sie die Arbeitsstelle vor versehentlichem Berühren.
    3. Nehmen Sie den Wechselrichter/die Wechselrichter in Betrieb.
    4. Versorgen Sie den Suntrol eManager mit Spannung.
    5. Warten Sie den Boot-Vorgang ab.
    6. Öffnen Sie die Applikation SmartSetup über das lokale Web-UI des Suntrol eManager, um mit der Inbetriebnahme und Konfiguration fortzufahren.
    7. Wählen Sie das Gerät aus der Suchkonfiguration aus.
    8. Klicken Sie Geräte suchen und installieren.

 

Folgen Sie alternativ den Schritten der Anleitung zur manuellen Inbetriebnahme und Konfiguration.

Fehler beheben

Zähler wird nicht gefunden

Ein Großteil der Kommunikationsprobleme ist auf eine fehlerhafte Verkabelung zurückzuführen.

  • Kontrollieren sie den Anschluss des Geräts, schließen Sie Kabelbrüche im Anschlusskabel aus.
  • Tauschen Sie A und B.
  • Die Anschlusskabel sollten nicht mit Kabelbündeln mit hohen Stromlasten zusammen verlegt werden.

Zähler wurde gefunden, sendet aber keine oder nicht plausible Werte

  • Prüfen Sie, ob das Gerät an der richtigen Schnittstelle des Suntrol eManagers angeschlossen ist.
  • Vergleichen Sie die über den Suntrol eManager gemessene Last mit den Angaben auf dem Display des Zählers, falls vorhanden.
  • Die Anschlusskabel sollten nicht mit Kabelbündeln mit hohen Stromlasten zusammen verlegt werden.
Last Update: 2017-11-17